Beate Rygiert - Herzensräuber

Leseprobe
Schlüpft mit dieser Sommerlektüre in die Sichtweise des besten Freundes des Menschen.

Kurz zum Inhalt
Zola lebt auf der Straße seit sein Mensch gestorben ist. Zu seinem Glück begegnet der spanische Rüde Tobias, dessen Geruch ihn an seinen alten Menschen erinnert. Tobias nimmt Zola mit nach Deutschland. Durch seine äußerst sensible Nase ist er sogar dazu in der Lage den passenden 'Herzensräuber' (Roman) für jeden von Tobias' Kunden zu finden.

Zitat
Ganz versunken stehe ich da und lasse den Blick die Regale entlangschweifen, atme tief diese unzähligen, in sich verschlungenen Spinnennetze an Gefühlen und Regungen ein, und versuche mir vorzustellen, wer das alles geschafft hat.

Meine Meinung
Als ich das Buch aufgeschlagen habe, war ich überrascht, dass der Roman in der Sicht eines Hundes geschrieben wurde (nein, Leseproben lese ich nur selten). Ich habe mich wirklich darüber gefreut, weil ich selber mit Hunden aufgewachsen bin. Es klingt doch schon süß, sich in einen Hund hinein zu versetzen und seine Gedanken und Beweggründe zu erfahren. : )) Das hat mir sehr gefallen, zumal ich des Öfteren auch schmunzeln musste. Manche Verhaltensmuster kenne ich von meinen Hunden und Zola's Begründungen dazu waren einfach viel zu hinreißend.
Und wo wir gerade bei dem Protagonisten Zola sind, muss ich sagen, dass ich teilweise seine vorausschauende Planungen, wie er jetzt helfen kann, etwas unrealistisch fand. Das wirkte ein wenig Disney-Film-mäßig auf mich. Ohne das wäre der Roman aber nicht das, was er ist und Zola nicht so besonders. Die weiteren Figuren in dem Roman waren sehr authentisch. Und so habe ich diesen Roman samt seiner Figuren ein Stück weit in mein Herz geschlossen.
Auch muss ich sagen, dass die Handlung zwar leicht dahin geflossen ist, ich aber nicht stark mitgerissen oder 'geflasht' wurde. Es war einfach 'nur' angenehm.
Ein weiterer Punkt, den ich als sehr schade empfand, war, dass der Klappentext schon gefühlt die Hälfte des Romans vorwegnimmt. Dazu wirkt er, als wäre der Protagonist Zola's Herrchen Tobias...
Alles in Allem ist 'Herzensräuber' von Beate Rygiert eine schöne Sommerlektüre, die ich mir gut mit dabei am Stand oder See vorstellen kann. Die Hundeperspektive empfinde ich als sehr erfrischend und kann deshalb den Roman nur wärmstens empfehlen. Damit gebe ich 'Herzensräuber' von Beate Rygiert ★★★★☆ von 5 Sterne. : )


Eckdaten
Genre: Liebesroman
Seitenanzahl: 384 Seiten
Preis: 9,99 €
Verlag: Blanvalet


Achtung, Spoiler! Ich finde, dass im Klappentext schon sehr viel vorweggenommen wird!


Klappentext
Dieses Buch zu lesen ist die schönste Art,
sich sein Herz stehlen zu lassen!

Tobias' Buchantiquariat läuft nicht besonders gut: Eine unangemeldete Finanzprüfung und Kunden, die seine Großzügigkeit ausnutzen, setzten ihm zu. Und dann ist da auch noch Vanessa, die ihm das Herz gebrochen hat. Der Urlaub in Spanien kommt daher wie gerufen, um auf andere Gedanken zu kommen. Als Tobias einen liebenswerten spanischen Straßenhund aufliest, beschließt er kurzerhand ihn zurück mit nach Hause zu nehmen. Wie sich herausstellt, hat Zola die Gabe, für jeden Menschen die richtigen Bücher zu finden. Denn in jedem "Herzensräuber" - so nennt Zola insgeheim die Bücher um ihn herum - erschnuppert der Schnauzermischling die Gefühle, die die bisherigen Leser darin hinterlassen haben. Zolas Spürsinn entgeht jedoch auch nicht, dass sein Herrchen Probleme belasten. Als dann auch noch Tobias' Großmutter Ilse (eigentlich heißt die gute Dame Bernadette) stirbt, hinterlässt sie ihrem Enkel eine alte Villa. Bei seinem ersten Besuch dort sieht Tobias sich gleich drei Frauen gegenüber, die sich auf dem Anwesen eingenistet haben: Die alte Frau Kratzer hockt wie eine Krähe im Dachgeschoss, und im Pförtnerhäuschen haust Alice mit ihrer zehnjährigen Tochter. Als Tobias und Alice sich das erste Mal begegnen, weiß Zola jedoch sofort: Die beiden sind füreinander bestimmt. Und so bringt er nicht nur Tobias' Geschäft auf Vordermann, sondern nach und nach auch dessen chaotisches Liebesleben...

Eine Ode an die Freundschaft und eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog